Bar-Storno bei unbezahlter Rechnung

Hier wird beschrieben, wie es zur falschen Bar-Stornierung einer unbezahlten Rechnung kommen kann und wie der Fehler behoben werden kann.

 

Beim Stornieren von Rechnungen an der Kasse wird nicht - wie bei Faktura - automatisch ein Guthaben beim Kunden erstellt, sondern V6 schlägt die Erstellung eines Guthabens vor (siehe dazu auch Rechnung erstellen/stornieren):

Klicken zum Vergrößern !

 

Da der Kunde noch keine Zahlung geleistet hat, wird oft fälschlicherweise angenommen, dass der Kunde kein Guthaben erhalten soll. Mit Ändern (F2) wird dann der normale Buchungsdialog aufgerufen.

 

 

Standard-Auswahl ist nun die Auszahlung des Betrages in Bar. Wird das gebucht, führt es zu zwei Fehlern:

Storno-Betrag wird aus der Kasse gebucht
Rechnungs-OP beim Kunden bleibt unausgeglichen

Klicken zum Vergrößern !

 

Fehlerbehebung:

Der OP muss in der Kasse aufgerufen und bar bezahlt werden. Dann stimmt der Bar-Bestand der Kasse wieder und der OP des Kunden (die Zahlungsverpflichtung) ist erledigt. Zum Aufruf des OP an der Kasse wählen Sie zuerst den Kunden aus mit Kunden suchen (F5). Mit dem Kürzel "+" und Eingabe-Taste rufen Sie dann alle Offenen Posten des Kunden auf.

 

Kleiner Nachteil im Kassenbericht:

eine Stornierung führt immer zu negativem Umsatz. Bei Stornierung über Guthaben wird der negative Umsatz bei 'Kredit' ausgewiesen, bei Rückzahlung des Betrages wird der negative Umsatz bei 'Bar' ausgewiesen. Durch die Barbezahlung des offenen Postens wird dieser negative Umsatz bei 'Bar' zwar wieder behoben. Es bleibt aber dabei, dass die Umsätze nicht in der Spalte 'Kredit' auftauchen, in der sie bei richtiger Vorgehensweise gelandet wären.