EB-Werte Debitoren

F10 Verwaltung  -  F9 Saldovorträge  -  F8 Debitoren manuell

 

Zuerst wählen Sie die Periode aus, in der ein OP-Vortrag erstellt werden soll. V6-Fibu schlägt den aktuellen Monat vor:

 

F1098

 

Nach Doppelklick oder Return-Taste öffnet sich die Buchungsmaske. Als Gegenkonto zum Debitor ist automatisch dasjenige Vortragskonto ausgewählt, das im Mandanten-Setup eingestellt wurde:

 

F1098E

 

Tragen Sie die Konto-Nr. und  OP-Summe (inkl. USt) des Debitors ein.

Details zum Thema Buchungen an sich finden Sie hier.

 

Schließen Sie Ihre Eingaben mit Buchen (F1) ab. Es folgt die Eingabemaske für Zusatzinformationen zum OP:

 

F1098E1

 

Hier können Sie die USt, die Mahnstufe und eventuell schon aufgelaufene Mahngebühren und -zinsen erfassen.

 

Weist die Rechnung Beträge mit unterschiedlichen USt-Sätzen aus, können bis zu drei Steuersätze pro Beleg erfasst werden. Wählen Sie dazu den passenden Steuerschlüssel aus. Die zugehörigen OP-Beträge sind in den entsprechenden rechten Eingabefeldern einzutragen.

 

ex_red_sm

Die Angabe des richtigen Steuerschlüssels ist Voraussetzung dafür, dass bei späteren Skontozahlungen auf den OP die Steuer korrekt verrechnet wird.

 

 

Erst nach OK (F1) ist der OP-Vortrag endgültig gebucht.

 

ex_red_sm Jeder OP-Vortrag eines Debitors muss einzeln gebucht werden. Andernfalls ist keine Zuordnung bei Zahlungseingang möglich.

 

Falsch gebuchte OP-Vorträge können mittels Stornierung korrigiert werden.

 

Nach der Verbuchung des OP-Vortrags erhält der Kunde einen offenen Posten zur weiteren Bearbeitung:

 

F3E25

 

Verwandte Themen:

- Offene Posten