Kassensturz

F1 Vorgänge  -  F9 Kassenverwaltung - F3 Kassensturz

Mit Hilfe des Kassensturzes teilen Sie dem Programm mit, wie viel Geld (Ist-Bestand) sich in der Kasse befindet. Durch den Kassenbericht können Sie sich dann einen Soll- / Ist-Vergleich ansehen bzw. drucken.

 

Klicken zum Vergrößern !

 

Da Sie einen Kassensturz vornehmen (die "Kasse stürzen") und nicht ein einzelnes Zahlungsmittel stürzen, müssen alle Zahlungsmittel gestürzt werden, damit Sie nicht ein falsches Ergebnis bekommen.

Geben Sie in dem Feld "Betrag" die gezählten Beträge der jeweiligen Zahlungsmittel ein. Für das Zahlungsmittel Bargeld gibt es das Hilfswerkzeug Münzzählung (F5), mit dem Sie sich das Zählen vereinfachen können. Der Cursor sollte sich dazu im Feld "Betrag" des Zahlungsmittels "Bar" befinden.

 

Klicken zum Vergrößern !

 

Sie geben nun in jedes Feld den Betrag der gezählten Geldsorte ein. Die Summe wird automatisch generiert. Mit OK (F1) wird der Betrag dann in das Feld "Betrag" bei Bargeld übertragen.

 

Im Feld "Bemerkung" können Sie den Grund des Kassensturzes vermerken.

 

Der Kassensturz wird über die Taste Buchen (F1) abgeschlossen.

 

i_blue_sm

Sollten Sie sich bei einem Kassensturz vertippt und diesen versehentlich gebucht haben, können Sie direkt einen weiteren Kassensturz vornehmen. Die Werte werden überschrieben, so dass nur der letzte Kassensturz bis zum Kassenbericht zählt. Ein Kassensturz kann aus diesem Grunde auch während des Tages zu Kontrollzwecken durchgeführt werden.

 

 

hmtoggle_plus1Nachdruck von Belegen

 

Mit Nachdruck (F8) können Entnahme-Belege nachgedruckt werden.

 

Belege lassen sich dabei anhand der Belegnummer oder des Zeitraums der Erstellung suchen.

 

Sobald der Beleg gefunden ist, kann er erneut mit Nachdruck (F8) oder Doppelklick auf die Zeile nachgedruckt werden.

 

Klicken zum Vergrößern !